Bitten und Danken

August 2018 Dankteil Ich bin unendlich dankbar für das sanfte Rascheln der Blätter im lauen Wind für das himmlisch atemberaubende Blau des Himmels das ruhigere Blau des Meeres des Horizonts die weißen Segel den feinen Sand unter meinen Füßen die Steine die Muscheln die Algen die ich durchschwimme die Tränen in meinen Augen dafür dass weiterlesen…

Ich feiere das Leben

Mai 20 Ich feiere das Leben auf meine Weise. Mein Feiern ist eher langsam, leise. Ich feiere es in Mond- und Sternenlicht zwischen Gewitterwolken Im Ruf der Kolkraben, die mich auf einsamen Gängen besuchen. Im langsam Kochen und Essen genießen. Im Bewundern der Blütenbäume, Himmelsblau, Frühlingsgrün Abendrot und Mondenschein – Ich lasse das Leben ruhig weiterlesen…

Jetzt und Hier

Mai 2015 Jetzt und Hier Ein Lied „Jetzt und Hier“ bedeutet, dass ich mich nehme genau so wie ich bin und die gute Nachricht lautet: Nichts daran ist schlimm! Jetzt und Hier bin ich müde, schlaflos gelegen, mein Kopf tut weh ich bin verspannt von Stirn bis Zeh.‎ Jetzt und Hier ist´s vielleicht gut zum weiterlesen…

Todesangst und Resilienz

26.3.18 Meine Todesangst Meine Todesangst willst mich vom Leben trennen treibst mich an davonzurennen Mit großem Getöse nahst du dich überfällst mich von hinten wenn ich nicht fliehe Aber du bringst mich auch dazu das Leben erst recht zu lieben wachsam zu sein Kein Augenblick ist zum Lieben zu klein Bringst mich zum Singen gegen weiterlesen…

Innere Reise

25.3.2018 Innere Reise Vom Ende her: Ich lande am Meer, in türkisfarbenem Licht und breite zarte, durchsichtige Flügel aus, fliege am Strand entlang. Ja, ich kann einkehren, Impulse empfangen und am Sehnsuchtsort landen – All das liebe ich sehr – So sehr wie das Meer … Und doch – es wird vergehen – Auch der weiterlesen…